Klassentreffen


                                           Tragikomödie  von Christa Margret Rieken für, 2D, 2H

Die Schulzeit ist lange vorbei, aber so lange eben auch noch nicht! Ab und zu denkt man noch an die alte Clique, die ehemals besten Freunde, die geteilten Pläne, die anvertrauten Geheimnisse, zu einer Zeit als die Welt noch nicht verplant war und noch alle Wege gegangen werden konnten- man musste sich nur entscheiden. 

Aber was ist aus ihnen geworden aus den Freunden von damals? Haben sie ihr Klassenziel auch im Leben erreicht?

Annie Winkelmann, Autorin für Herz- Schmerz- Literatur ist neugierig und beschließt kurzerhand zum 20. Jahrestages ihres Abiturs ein ganz privates Klassentreffen in  ihrer Wohnung zu veranstalten. Schließlich sind sie jetzt alle um die 40 und dürften ihren Platz im Leben doch gefunden haben?!

Geladen sind Annies ehemals beste Freundin Charlotte, deren damaliger Freund Marc, sowie Bruno, Annies Freund von früher, und heute noch immer ihr bester Freund und "Mann für alles".

Alle sagen begeistert zu. Aber ausgerechnet Bruno ist skeptisch! Ist es wirklich eine gute Idee, Freunde einzuladen, die schon lange keine Freunde mehr sind?

Im Laufe des Abends wird sich zeigen,  welche Allianzen noch Bestand haben und welche nur noch durch den Kitt einer verklärten Erinnerung notdürftig zusammen gehalten werden.

Erschienen bei Mein Theaterverlag